Industrion

Industrion

Juni 1998

Die Geschichte der Industrie und Gesellschaft in Limburg, dargestellt in 27 Szenen

Die Geschichte der Industrie und Gesellschaft in Limburg, dargestellt in 27 Szenen. Der Grundriss ist abgeleitet von einem großen Maschinenmechanismus, der in Betrieb gesetzt ist. Diese erste Szene gibt ein Stimmungsbild vom Wohnen, Arbeiten und Leben von Arbeitern in einer limburgschen Stadt wider. Vergangener Glanz, Verarmung und Trinksucht. Aber auch Zusammengehörigkeit. In einem sozialen Zusammenhang haben wir ein Zeitbild erstellt, unter Verwendung von Relikten, Exponaten und evokativen Ausstellungen. Gesucht wurde nach einem Gleichgewicht zwischen Abstraktion und Realismus, ergänzt mit einiger Symbolik: das Arbeiterviertel gegenüber des Fabriktors. Sie verabscheuen, aber brauchen einander. Die zweite Szene gibt die industrielle Entwicklung mit einer funktionierenden Fabrikausstellung wider. Von einer einzelnen Maschine, an der noch viele Menschen arbeiten, bis zur Automatisierung. Hiernach können die übrigen Themenszenen besucht werden. Sie werden miteinander durch eine lange, rote Zirkulationsachse verbunden. Blaue Stahlkonstruktionen und Dachelemente verstärken die Identität der technischen Szenen und geben Zusammenhang. Große, schwarz-weiß dekorierte, Wände formen das Dekor der Szenen, die Einsicht in das Leben und die Kultur der Arbeiter und Bergarbeiter geben. Dekorierte Stimmungszimmer und technische Elemente liefern eine evokative Ausstellung als konstruktives Gesamtbild. Dabei steht die ausführliche Sammlung des Museums im Mittelpunkt. Dies war das erste Projekt, dass wir mittels ‘Turn-Key’ realisiert haben: von Konzept und Entwurf bis zur Realisierung der vollständigen Einrichtung.

Micheletti Museum of the Year Award

Micheletti Museum of the Year AwardIn 2000 bekam dieses Museum wegen seiner Einrichtung diesen Prestigepreis für technische Museen. Die Jury pries den gelungen Mix von Informationsvermittlung und der Stimulans des Vorstellungsvermögens der Besucher aller Altersklassen: ‘Das Industrion gibt seinen Besuchern das Gefühl, aktiv an der Geschichte teilzunehmen