Het nieuwe gezicht van het museum (icoon) Das neue Gesicht des Museums

Das neue Gesicht des Museums

11.-12. Oktober 2007

Vortrag auf einem Symposion zu den Entwicklungsformen aktueller musealer Präsentationen
Standort: Museumsdorf Cloppenburg

Das neue Gesicht des Museums
Das neue Gesicht des Museums

“Popularisierung war vor wenigen Jahren ein bedenkliches Grenzland der Wissenschaft. Seit kurzem aber hat sie sich mit Hilfe der großen Ausstellungen emanzipiert. Ausstellungen sind die vorgeschobenen Posten auf dem Terrain der Anschaulichkeitsmethoden.”

(Walter Benjamin: Gesammelte Schriften)

Mit der Eröffnung eines der großen deutschen Leitmuseen in Berlin stellt sich wieder einmal die Frage nach der Zukunft des Ausstellens. Dabei scheinen die Wege sich nicht zuzuspitzen, sondern immer verästelter zu werden. Ein Teil der deutschen Museen entscheidet sich für die klassische Konzeption, in der das Objekt jenseits jeder Inszenierung seine Stärke aus seiner Authentizität schöpft. Andere Häuser setzen auf Modelle zur Integration von Wissenschaft mit Popularität und scheuen nicht die Auseinandersetzung mit Begriffen wie Inszenierung, Kulisse, Event oder Erlebnisausstellung. Wieder andere Institutionen arbeiten an einem Kompromiss, der irgendwo zwischen profilarmer Objektivität und virtuoser Unterhaltung für jede beliebige Zielgruppe angesiedelt sein soll. Alle diese Versuche und Entwicklungen haben eines gemeinsam, nämlich den Hinweis auf eine deutliche Wende zur Popularisierung des Mediums “Ausstellung”.

Angesprochen sind mit diesem Symposion Kollegen, die neben der praktischen Darstellung von Beispielen ebenso interessiert sind an der theoretischen Reflexion und dem museologischen Diskurs zum Thema Ausstellung.

Herunterladen als PDF:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *