WO1 Der Erste Weltkrieg in der Region icoon Der Erste Weltkrieg

Der Erste Weltkrieg

15. März bis zum 26. Juli 2009

Kriegswahrnehmung und Erinnerung in der Region Cloppenburg

Der Erste Weltkrieg in der Region
Der Erste Weltkrieg in der Region
Der Erste Weltkrieg in der Region
Der Erste Weltkrieg in der Region
Der Erste Weltkrieg in der Region
Der Erste Weltkrieg in der Region
Der Erste Weltkrieg in der Region

Der Beginn des Ersten Weltkrieges stürzte 1914 eine prosperierende Gesellschaft in eine für die Zeitgenossen unvorstellbare, vier Jahre währende Katastrophe. An der Front fühlte sich schon bald angesichts einer Kriegsmaschinerie von bisher nicht gekannter Brutalität „keiner mehr als Mensch“.

In der Heimat hingegen wurde bis zuletzt ein ferner Krieg erlebt, der in den zeitgenössischen Medien als eine einzige Folge von Siegen dargestellt wurde. Dieser offiziellen Propaganda standen die eigenen Erfahrungen gegenüber. Wahrnehmung, Betroffenheit und Erinnerung knüpften sich hier an Erzählungen und private Nachrichten und an eine wahre Flut bildlicher und schriftlicher Medien, die ihren Weg von den Fronten in die heimatlichen Wohnstuben fanden.

Die Folgen sind längst unsichtbar geworden, aber die überlieferten Objekte wurden über Generationen hinweg aufgehoben. Die Kriegsgeneration besaß sie als Zeugnis einer unfassbaren Zeit, die Kinder bewahr-ten sie als familiäre Erinnerung, die Enkel schließlich weiterhin als eigenartig faszinierende Dokumente einer ganzen Jahrhunderthälfte der Kriege.

Es ist daher nicht eine Geschichte, mit der dieser Krieg in Erinnerung blieb, sondern ein Konzert der Geschichten der Vielen, die ihn durchlebten und durchlitten. Die Ausstellung folgt diesen Überlieferungen, die sich mit ihren Objekten und Aufzeichnungen in den Familien erhalten haben, erschließt ihre Hintergründe und ihren Zusammenhang.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *