Ben ik in Beeld? (icoon) Bin ich im Bild?

Bin ich im Bild?

Eine voyeuristische Ausstellung im Museum für Bild und Geräusch auf dem Medienpark zu Hilversum

Ben ik in Beeld?

Eine lange rote Couch ist mit verschiedenen gläsernen Verschlägen versehen, worin die Besucher Platz nehmen können. Die Couch vertritt nicht nur den Fernsehzuschauer zuhause, sondern verweist auch auf die Bank der Teilnehmer von Programmen wie ‘All you need is Love’ und ‘Jensen’. Nachdem man in einer dieser gläsernen Einheiten Platz genommen hat, bestimmt man selbst den Teilnahmegrad: wollen Sie selbst aktiv an einer Fernsehsendung teilnehmen, oder wollen Sie nur zuschauen? In dem Moment, in dem Sie in dieser Einheit Platz nehmen, ist diese transparent. Aber etwas später wird das Glas matt umgewandelt, worauf Bilder projiziert werden können. Aber Sie können auch selbst zu einer Fernsehsendung beitragen. Dabei haben Sie die Auswahl, ob es direkt im Gebäude ausgestrahlt wird, oder ob Sie es erst noch mal sehen wollen. Vorbeigehende Besucher sehen genau, was Sie tun und welche Fragmente Sie sich anschauen. Denn so sind die Regeln des Teilnahme-Fernsehens und des Reality-TV’s.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *